Bernhard Rittmeier & Hilmar Ebert

Urdruck

   Matt in 27 Zügen!

Lösung:

1.Sc3?! Kg8 2.Lc4+ Kf8 3.Sb5(!) Ke7 4.Kg6 Ke8 5.Sxa3 Kd7 6.Sb5 Kc6 führt erst im 29. Zug zum Matt.

1.Lc4! - der Läufer betritt die kritische Diagonale.

1...b5 2.Lb3! [2.Lxb5? Kg8 3.Kg6(!) → 29. matt.] Ein "Stufen-Inder" wird eingeleitet! (Loveday E = Indian - step-by-step!)

2...b4 3.Sc1! [3.Kg5?! Kg7 4.Sxb4(!) a2 5.Lxa2 → 28. matt.]

3...a2 4.Lxa2! der "Kritikus" ist beendet, d.h. das „kritische Feld“ b3 ist endgültig überschritten.

4...b3 5.Sxb3! die (vorübergehende!) Selbstverstellung der Diagonale a2-g8 vermeidet die schwarze Patt-Rettung!

5...Kg8 6.Sa5+! und Abzug des vorderen Batteriesteines als letztes Bestimmungsstück eines echten Inders -
das legendäre Manöver, das 1845 die Neuzeit des Schachproblems einläutete - und in einer Partie wohl noch nie vorkam!

6...Kh8 7.Sc4 Kg8 8.Se5+ Kf8 9.Sc6 Ke8 10.Le6 Kf8 11.Kg6 Ke8 12.Kf6 Kf8 13.Se5 Ke8 14.Lf7+ Kd8
15.Ke6 Kc7 16.Le8 Kb6 17.Kd6 Ka5 18.Kc5 Ka6 19.Lc6 Ka7 20.Kd6 Kb8 21.Kd7 Ka7 22.Kc7 Ka6
23.Sc4 Ka7 24.Lb5 Ka8 25.Sb6+ (d6) Ka7 26.Sc8+ Ka8 27.Lc6
matt.

Studienartige Mattaufgabe mit klassischer Thematik! (unbedeutende Duale Minor in der langzügigen „Endspielphase“).

16...Kd8 17.Lb5 (a4) Kc7(c8) 18.Sc4 Kc8 (d8) 19.Kd6 (e7) → 27. matt.
19...Ka5 20.Sc4+ Ka6 21.Kd6 Ka7 22.Kc7 Ka6 23.La4 (d7,e8) Ka7 24.Lb5 Ka8 25.Sb6+ (d6) Ka7 26.Sc8+ Ka8 27.Lc6 matt.
20…Kb6 21.Sc4+ Ka7 22.Kc7 Ka6 23.Ld7 Ka7 24.Lb5 (c8) 24...Ka8 25.Sb6+ (d6) 25...Ka7 26.Sc8+ Ka8 27.Lc6 matt.
bzw. 20...Ka6 21.Sc4 Ka7 22.Kc7 Ka6 23.Ld7 Ka7 24.Lb5 (c8) usw.

back

 

© Dr. Hilmar Alquiros The Philippines 2002 ff.